Intensivwoche Medialität in Deutschland

Vor einer Woche sind wir von der Intensivwoche Medialität in Deutschland zurück gekommen. Jetzt ist die Zeit für eine kleine Rückschau.

Die Tage in der Intensivwoche sind ausgefüllt. Wie der Titel schon sagt: intensiv.
Der Beginn ist morgens um 9.00 nach einem ausgibigen Frühstück am reichhaltigen Buffet. Die 20 Teilnehmer hatten unterschiedliche Vorkenntnisse. Nur ca. 3 waren dabei, die noch nie etwas mit Medialität gemacht hatten. Diese wurden separat von Claudia Zuccolo in die Grundlagen eingeführt. Aber gleich am nächsten Tag konnten sie bei der restl. Gruppe mitmachen, ausprobieren und üben. Dies ist der Sinn so einer Woche. Das wichtigste bei der Medialität ist üben, üben und üben. Selbstverständlich muss eine gute Basis, ein System und ein Fundament vorhanden sein. Die Feinheiten und die Besonderheiten folgen danach. Es wurden diverse Techniken und Werkzeuge angesprochen und ausprobiert. Dazu gehörten der Umgang mit Karten, Farben, der Aura, der Akasha usw. Die Themen in dieser Wochen sind so umfangreich, dass die Teilnehmer am Ende müde und erschöpft nach Hause fahren. Aber voll mit Informationen, Erfahrungen und einen ganz grossen Schritt vorwärts in ihren Fähigkeiten.

Wir danken allen Teilnehmern, dass sie es uns ermöglicht haben, wieder nach Waldbeuren zu fahren und mit ihnen diese Woche zu verbringen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s