«Eine wichtige Lektion meines Vaters»

 
Mein Vater hat mir einige «Lektionen» in meinem Leben mit auf den Weg gegeben. Gute und schlechte. Aussprüche und Sätze, die sich in meinem Kopf festgesetzt haben und die ich nie vergessen werde. Einige davon sehr verletzend und destruktiv, andere aber auch hilfreich. Komisch, dass manche Dinge sich so im Kopf verankern und einen das ganze Leben begleiten, obwohl man sie als Kind oder Jugendlicher gehört hat. Der Satz, um den es hier geht heisst:
« Du musst Dich selbst an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen».
Ich weiss nicht mehr bei welcher Gelegenheit er mir dies sagte, aber ich habe mich im Leben oft an diesen Satz erinnert. Selbst aus dem Sumpf ziehen. Dies kann kein anderer für einen machen.
Ratschläge gibt es viele, Erklärungen von allen Seiten und gut gemeinte Beispiele und Erfahrungen aus dem Leben der Anderen. Aber das eigene Leben kann kein anderer übernehmen. Nur man selbst.
Wir können uns nur selbst helfen. Wir sind für unser Leben verantwortlich. Niemand anderes. Schuldzuweisungen und Abschieben der Verantwortung an andere, ist nur eine Ausrede und ein Weglaufen vor sich selbst.
Nur wir können etwas ändern. Auch wenn es schrittweise geschieht. Aber wir können es schaffen.
 
Annettemueller.ch
orgam.org
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s